Publications

Der Klimawandel verursacht zunehmende soziale und ökonomische Schäden, die insbesondere den Ländern des globalen Südens hohe, zusätzliche Anpassungsleistungen abverlangen und die Umsetzung von Entwicklungszielen erschweren. Diese Studie analysiert , welche Anforderungen an die nationalen Anpassungspläne sich aus dem Rahmenübereinkommen der Vereinten Nationen über Klimaänderungen (UNFCCC) mit Blick auf Vulnerabilität und Partizipation ergeben.

FAKT führte auf Fidschi einen Workshop zu Community Mapping  durch. Partizipative Kartographie basiert auf dem Prinzip, dass lokale Gruppen oder Gemeinden mit ihren Ortserfahrungen die sozialen und ökologischen Gegebenheiten aus ihrer Perspektive kartographisch darstellen. Solche Karten sind für Advocacy- und Öffentlichkeitsarbeit ein wichtiges Kommunikationsmittel und dienen als Grundlagen um rechtliche Fragestellungen anzugehen, sowie Lösungsprozesse anzustoßen.

During the last two years FAKT could support the NGO “Menschen für Menschen” with expertise on impact based monitoring and evaluation approaches. Three active projects for integrated rural development have been evaluated and a sustainability study could be performed in a region where project activities have been closed down five years ago.

Publikation von MISEREOR zum Thema Tiefseebergbau und die sozialen und ökologischen Risiken : "Tiefseebergbau - Unkalkulierbares Risiko für Mensch und Natur. Im Fokus – der Pazifik". Das Diskussionsapier wurde erstellt von Axel Müller, FAKT.

MISEREOR publication on Deep Seabed Mining and its social and ecological risks: "Deep Seabed Mining - Treasure chest or another Pandora's box? In focus: the Pacific". Author Axel Müller, FAKT. 

Was bedeutet Fairer Handel wirklich? Aktuelle Entwicklungen und Siegel im Fairen Handel verstehen (Brot für die Welt Aktuell 43; German version), designed by Christine Lottje (FAKT) and published by Bread for the World gives an overview of the most important certification marks and current developments in Fair Trade.

Klimaschutz in der Land(wirt)schaft - Chancen und Risiken für Kleinbauern in Entwicklungsländern (German version), designed by Christine Lottje (FAKT), Marcus Kaplan (DIE), Anika Schroeder (MISEREOR) and Karl Schüle (Brot für die Welt). The publication documents the results of an expert discussion  held in Bonn in February 2014.

Evaluators, process consultants and development practitioners alike need to get essential information within a short period of time. In many assignments they also need genuine information from communities. The Tiny Tools are quick participatory tools to find out more about outcomes and impact together with communities. Impact Plus has developed the tools in cooperation with some 50 NGOs on three continents in a contract with NGO-IDEAs and VENRO, the umbrella of German development NGOs.

On behalf of Brot für die Welt, Franziska Krisch of FAKT developed a manual for planning, monitoring and evaluation. The manual has been published by Diakonisches Werk der EKD e.V. for Brot für die Welt, and a German, an English and a Spanish version of the manual can be downloaded (PDF files).

Manual on monitoring and evaluation available in English and Arabic (downloads)

Handreichung zu Wirkungen und wirkungsorientiertes Monitoring, German version available